Last update: 11.01.2019
         
  Willkommen zum  
  29. Neu Wulmstorfer Shanty-Singen  
         
  Was möchten Sie wissen?      
         

Wo findet das 29. Neu Wulmstorfer Shanty-Singen statt?  
  in der Aula der Hauptschule Vossbarg, also in der Ernst-Moritz-Arndt-Straße 23  
  Das 29. Shanty-Singen beginnt am Sonntag, 17.03.2019 um 13:00 Uhr, Einlass 12:30 Uhr  

Wie komme ich dort hin? Hier klicken!    
Was kostet er Spaß? Eintritt: 10 EUR + Vorverk.-Geb.    
Welche Chöre treten auf?    
  Mit dabei sind...    
  Snevern Shanty-Singers    
  Shanty-Chor Hude    
  Die Alstermöwen    
  "De Windjammers" - Shanty-Chor Neu Wulmstorf e. V.  
       
Zu den Chören: Hier klicken!
Gibt es schon ein offizielles Plakat vom 29. Neu Wulmstorfer Shanty-Singen?  
  Natürlich! Klicken Sie einfach hier!    
Kartenvorverkauf:    
  G. Wöbcke's Shop & Klöntreff
Bahnhofstraße 15
21629 Neu Wulmstorf
Telefon 0 40/41 92 08 60
   
Welche Chöre waren schon zu Gast in Neu Wulmstorf?    
  Einfach hier klicken!   nach oben
       
         
         
         
 

Anfahrt zum Shanty-Singen

 
         

Bundesstraße 73

von Hamburg

nach Neuwulmstorf

(Richtung Stade).


Zur Orientierung nach Neu Wulmstorf

        nach oben

In Neu Wulmstorf

nach der 3. Ampel

nach rechts

abbiegen in die

Liliencronstraße.


Wegbeschreibung in Neu Wulmstorf

        nach oben

3. Straße nach rechts

in die

Ernst-Moritz-Arndt-Straße

abbiegen.

Nach ca. 300 Metern

befindet sich die

Hauptschule Voßbarg

rechts --> Parkplatz!


Anschrift: Ernst-Moritz-Arndt-Straße 23

        nach oben
         
         
         
         
  Diese Chöre treten auf:  
         
  "Snevern Shanty-Singers"

 
     

 

Unser Logo:

Gründung:
2009
Aktive:
30
Instrumente
:
Akkordeon, Gitarre, Banjo/Ukulele, Mundharmonika

 
         
 

Die „Snevern Shanty Singers“ kommen aus der Heideblütenstadt Schneverdingen und feiern im April dieses Jahres ihr 10jähriges Bestehen!
Von Beginn an singen und musizieren Frauen und Männer miteinander – das ist unter Shantychören nicht unbedingt die Regel. Jedoch zeichnet uns – neben unserer Freude an maritimen Gesang und der Kameradschaft - genau das aus: Mit den Alt- und Sopranstimmen unserer weiblichen Besatzung wird ein beachtlicher Klangkörper erzielt. Ein Genre, das reinen Männerchören eben vorenthalten bleibt! Und: Steuern nicht heute Frauen große Container- und Kreuzfahrtschiffe? Warum also nicht auch Shantys singen?

Die „Snevern Shanty Singers“ verfügen über ein Repertoire von knapp 100 Shantys und Seemannsliedern und sind bekannt für ihr fröhliches und lockeres Auftreten.   Aktuell sind wir 30 Aktive inklusiv sechs Musikanten (2x Akkordeon, 2x Gitarre, 1x Banjo/Ukulele und 1x Mundharmonika.

Die Chorleitung haben Peter Ladeur und Walter Sobczak inne, nachdem im August 2018  unser langjähriger Chorleiter Heiner Pahrmann viel zu früh verstarb. Peter Ladeur ist weiterhin verantwortlich für das Veranstaltungsmanagement und die Moderation. Leiter der Technik ist Wolfgang Förster und für Bühne und Kulisse ist Rudi Krieg zuständig. Den Vorstand führen zwei Frauen an: Anne Feldmann als Kapitänin und als 2. Vorsitzende Ute Förster. Die Finanzen betreut Dr. Kurt Witteborg, als Schriftführer fungiert Jörg Scholz und Herr der Noten ist Hans Zierau. Unser Vereinslokal in Schneverdingen ist das „Löwenbräu“, in dessen Saal wir jeden Montag von 18.45 bis 21.00Uhr üben.

Zu erreichen sind wir via web www.snevernshantysingers.de, oder per Mail peter-ladeur@t-online.de


Chorleiter
:
Peter Ladeur
und Walter Sobczak

 
         
 

Unsere CDs:

   
        nach oben
         
         
         
         
         
  Shanty-Chor Hude

 
     
 

Unser Logo:

Gründung:
2006
Aktive
:
36
Instrumente
:

Akkordeon, Gitarre, Bass

 
     

 

 
 

Shanty-Chor Hude e. V.

Entstehungsgeschichte:
Ende August 2005 machten sich fünf Huder Bürger auf den Weg nach Bremen, sie wollten ein Shanty-Chor Konzert besuchen. Während der Veranstaltung wurde fleißig mitgesungen und man fragte sich, ob so ein Shanty-Chor nicht auch in Hude zu gründen sei. Diese Idee ließ sie nicht mehr los.

Nachbarn und Bekannte wurden angesprochen und einige Wochen später wurde ein erstes Treffen im „Haus am Bahnhof" vereinbart. Es kamen 13 Männer zusammen, regelten die Modalitäten und beschlossen, einen Shanty-Chor zu gründen. Durch Mund-zu-Mund-Propaganda und Auftritte im kleinen Kreis wuchs die Mitgliederzahl. Für Unterstützung und Rat in den „ersten Stunden" hatte man mit den Shantyfreunden vom Schifferchor Rekum professionellen Beistand.

In Reinhold Husemann wurde ein hervorragender Dirigent gefunden. Zum einjährigen Bestehen hatte der Chor bereits 52 aktive Sänger. Im Jahre 2006 wurde der Chor in das Vereinsregister eingetragen und hat sich bei 60 Mitgliedern eingependelt. Johann Voigt, der am aktivsten die Werbetrommel gerührt hatte, wurde Vorsitzender. Nach 7 Jahren in dieser Position, sein „Kind" hatte er das Laufen gelehrt, trat er von der Vorstandsarbeit zurück. Sein Einsatz für den Shanty-Chor-Hude wurde damit gewürdigt, dass ihm beim ersten Huder Shanty- Festival, vor einer Kulisse von fast 1000 Zuschauern, die Urkunde zum Ehrenvorsitzenden überreicht wurde.

Chorbeschreibung:
Für eine gute musikalische Begleitung sorgen 3 Akkordeonisten, 2 Gitarristen und 1 Bassist. Die humorvolle Moderation spricht das Publikum an und ist ein Aushängeschild unseres Chores. Mehrstimmiger Gesang internationaler Seemannslieder sowie Shantys gehören zum Repertoire. Unser Ziel bei jedem Auftritt ist es, den Zuschauern ein Unterhaltungsprogramm zu bieten, das sie noch lange angenehm in Erinnerung behalten werden. Die Freude in ihren Gesichtern ist uns Anerkennung und Ansporn zugleich! Wir sind ein reisefreudiger Chor und nehmen, oft in Begleitung unserer Frauen und Fans, an größeren Tagesveranstaltungen teil. Besonders stolz sind wir auf die Publikumspreise, die wir 2012 und 2013 in Zingst, als „Publikumsliebling", anlässlich der Veranstaltungen „14./15. Treffen der Shanty-Chöre", erhalten haben.

Im Jahre 2014 hatten wir sagenhafte Auftritte in Deggendorf im Bayrischen Wald. Für uns ein Grund uns zu freuen, aber nicht um abzuheben! Ein weiterer Höhepunkt war unser musikalischer Empfang der von Bord gehenden und an Bord verbliebenen Gäste der „Queen Mary II" im Hamburger Hafen während des Hafengeburtstages 2011.

Unser Heimathafen ist seit Januar 2019 die „Gaststätte Menkens" in Hude. Parkstraße 79. Einmal die Woche, dienstags von 19:30 Uhr -21:30 Uhr, ist hier Übungsabend. Wir würden gerne noch neue, sangesfreudige Männer in unseren Reihen begrüßen, auch sind weitere Musiker jederzeit willkommen!

www.shanty-chor-hude.de


Chorleiter
: Reinhold Husemann

 
         
 

Unsere CDs:

   
        nach oben
         
         
         
         
         
  Die Alstermöwen

 
     
 

Unser Logo:

Gründung:
13.07.2004
Aktive
:
38
Instrumente
:
Akkordeon und Gitarre

 
         
 

15 Jahre „Alstermöwen“

Der Organisator und die Pressestimme Dieter Littig, auch Gründungsmitglied, erinnert sich.

Mitte November 2003 las ich eine Anzeige in der Presse die auf ein Treffen zur Gründung eines Shanty-Chores im Vereinsheim des SV Henstedt Rhen hinwies. Ein gewisser Heiner Winkelmann und Bernd Seute waren die Initiatoren. Beide sangen damals in einem Chor in Neumünster und wollten die Fahrerei nicht mehr auf sich nehmen. Mutig starteten sie den Versuch zur Gründung eines Shanty-Chores in Henstedt- Ulzburg.

Bei der Informationsveranstaltung waren ca. 20 Personen anwesend. 5 davon sind noch heute im Chor. Mir, als gerade in Rente gegangener, sangeslustiger Mensch kam das wie gerufen.  Die Vereinsgründung wurde unter dem Namen Shanty-Chor„Seemannsgarn“ vorgenommen. Heiner Winkelmann brachte uns, die bis dato nicht vorbelasteten, aber an Gesang interessierten älteren Herren die Grundbegriffe des Chorgesanges bei. Es machte allen Beteiligten riesig Spaß und die anfänglich kleine Gruppe wuchs auf über 20 Sänger an. Wir probten eifrig, zunächst ohne instrumentale Begleitung. Ein Chormitglied, nämlich Klaus Ebel aus Norderstedt, hatte eine gute Solostimme und konnte Gitarre spielen. Er setzte sich als wichtige musikalische Stütze durch. Nach und nach wurden auch Akordeonspieler (innen) gefunden. Nach einem knappen halben Jahr waren wir dann zu Auftritten fähig. Unsere unbefangene, lustige Art fröhliche Lieder zu interpretieren kam beim Publikum gut an. Wir waren mit unserem einstimmigen Gesang nicht gerade perfekt; aber das hat auch niemand erwartet. Der 13. Juli 2004 war der Gründungstag des Shanty-Chores Alstermöwen Henstedt-Ulzburg e.V. unter der Vereinsführung von Hardy Kahnert (inzwischen leider verstorben) wohnhaft in Norderstedt.  Musikalischer Leiter wurde Klaus Ebel. Klaus ging neue Wege. Es wurden nicht mehr nur Shantys (Arbeitslieder) gesungen. Das Repertoire bereicherten populäre Seemannslieder und maritime Schlager.

Diese Mischung kam bei den Sängern, Musikern und vor allem, dem Publikum gut an. Der nächste Boss der „Alstermöwen“ hieß Bernd Schreiter. Unter Bernd Schreiter und Klaus Ebel kam mehr Kontinuität in den Verein. Wir bewarben uns für die Fernsehsendung beim NDR „Der Norden singt“. Ein Wettbewerb, bei dem sich je 5 Chöre aus allen 5 norddeutschen Bundesländern um den Titel stritten. Die Alstermöwen kamen in die Endrunde. Es war ein Riesenspaß für uns. Da wir aber nur einstimmig singen konnten, reichte es nicht für ganz nach vorne. Aber der Kontakt zum Fernsehen mit dem Besuch in der Maske, den Moderatoren Bettina Tietjen, Carlo von Tiedemann und den Juroren u.a. Anne Karin und Knut Kiesewetter war ganz schön spannend. Im Jahre 2008 wurde dann die Veranstaltung „1. Norderstedter Shanty-Chortreffen“ ins Leben gerufen. Diese Veranstaltung wurde ein großer Erfolg und man beschloss sie jedes Jahr mit wechselnden Chören zu wiederholen. Am 24. März 2019 gibt es nun schon das 12.Treffen. Die TriBühne in Norderstedt war jedes Jahr mit 800 Plätzen ausverkauft. Mein 4. Vereinsvorsitzender wurde dann Ernst Backeberg. Er führte den Verein souverän, zog aber nach gut einem Jahr nach Süddeutschland und als mein 5. Vorsitzender wurde dann für 4 Jahre Alex Janke mit seiner Frau Anne die Seele der Alstermöwen. Mit über 80 wollte er dann kürzer treten und als nächster führt Werner Pergande dieses Amt bis an den heutigen Tag fort.

Auch die musikalische Leitung wechselte stetig. Nach Klaus Ebel wurde Reiner Riedhausen musikalischer Leiter. Ihm folgten Hermann Schultz und Andreas Pritschens. Hermann Schultz, ein sehr umtriebiger Sänger und Musiker gründete im Jahr 2013 einen Ableger der Alstermöwen, nämlich die „Alstermöwen-Live-Band“. Hier wurden Kultschlager des letzten Jahrhunderts vorgetragen. Der große Erfolg währte leider nicht lange, denn die Belastung mit mehr Übungsabenden und weiteren Auftritten wurde einfach zu groß. Die Alstermöwen-Live-Band musste wieder sterben, schade.  Hermann machte sich aber als Entertainer und Moderator bei den Alstermöwen und besonders beim Publikum einen Namen. Von Januar bis Mai 2014 hatte der Chor in Bianka Kilwinski  eine junge musikalische Leiterin. 15 Jahre Alstermöwen; das bedeutet jährlich 30-40 Auftritte bei Shanty-Chor Festivals,  bei Hafengeburtstagen in Hamburg mit Fernsehauftritten in HH1, der Hanse-Sail in Rostock, bei der Sylter Shantychorwoche,  bei Matjestagen in Husum in Glückstadt, bei Hafen- und Krabbenwochenenden in Büsum, bei Firmenjubiläen-Eröffnungen und bei unzähligen Privatveranstaltungen, runden Geburtstagen, goldenen Hochzeiten etc. Auftritte bei sozialen Veranstaltungen in Alten- und Pflegeheimen, Benefizveranstaltungen, der Auftritt beim Neujahrsempfang im Henstedt-Ulzburger Rathaus usw.- usw. kamen dazu.

Die Chormitglieder wechselten immer wieder, was bei dem Altersdurchschnitt von 74 Jahren nicht erstaunt. Zurzeit sind wir ca. 40 Sänger und Musiker. Es schieden  Chormitglieder  aus gesundheitlichen Gründen aus, es wurden Sangesbrüder zu früh zu Grabe getragen und es kamen immer wieder neue Freunde des maritimen Chorgesanges dazu. Der musikalische Leiter mit viel Temperament und Engagement ist seit 1. Juli 2015 Istvan Gulyas. Ein Problem wird unsere instrumentale Begleitung. Es gibt leider immer weniger Musiker die sich für diese Art von Musik erwärmen. Die Alstermöwen suchen dringend Akkordeonspieler. Die „Alten“ sterben langsam aus.

Das nächste Shantychor Treffen in Norderstedt für 2019 ist bereits gebucht, ebenso schon mehrere größere Veranstaltungen in diesem Jahr. Ich hoffe, dass unser Chor noch viele Jahre eine gute Gemeinschaft bleibt. Irgendwann sicherlich auch mit einem neuen Organisator und einer neuen Pressestimme. Denn das einzig kontinuierliche im Leben ist die Veränderung.

Chorleiter: Istvan Gulyas

 

 
         
 

Unsere CDs:

 

   
        nach oben
         
         
         
         
         
  "De Windjammers" Shanty-Chor Neu Wulmstorf e. V.

 

   
 

Unser Logo:

Gründung
:
1988
Aktive
:
40
Instrumente
:
Akkordeon, Gitarre, Mundharmonika, E-Bass, Perkussion
Highlights
:
Chorreisen nach Texas (USA), Dänemark, die Niederlande, Ungarn, die Schweiz sowie Weihnachtskonzerte und Shanty-Wochenenden

 
         

„De Windjammers“ Shanty-Chor Neu Wulmstorf  e. V.

In den inzwischen mehr als 30 Jahren seines Bestehens hat der Shanty-Chor durch seine Auftritte bei allen erdenklichen Anlässen viel Anerkennung erfahren und versteht es heute besser denn je, sein Publikum zu begeistern. Die Teilnahme an Chorfestivals in Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen sowie Auftritte in den Niederlanden, der Schweiz, in Ungarn und in Dänemark trugen zur Popularität des Chores bei. Ein Highlight seiner Reiseaktivitäten gipfelte in einer 16tägigen Konzertreise durch Texas/USA.

Der heute aus 40 Sängern und Musikern bestehende Chor verfügt über ein Standardrepertoire von mehr als 70 von Jens Peikert arrangierten Titeln und ein Weihnachtsrepertoire von 35 maritimen, deutschen und internationalen Weihnachtsliedern. Jens Peikert übernahm 2005 die musikalische Leitung des Chores. Erster Vorsitzender des Vereins ist Hans Wöbcke.
Der Chor absolviert im Durchschnitt ca. 30 Auftritte im Jahr zu unterschiedlichsten Anlässen. In der Weihnachtszeit gehören auch Weihnachtskonzerte dazu: im Phoenix-Center, den Senioren-Wohnanlagen in der Umgebung und das traditionelle Weihnachtskonzert in der Neu Wulmstorfer Lutherkirche. Im März jeden Jahres veranstalten „De Windjammers“ ihr traditionelles Neu Wulmstorfer Shanty-Singen mit 3 Gastchören in der Aula der Hauptschule Vossbarg, Neu Wulmstorf.

Neue Sänger und Musiker (besonders Akkordeon- und Gitarrespieler) sind bei „De Windjammers“ jederzeit herzlich willkommen! Wer Lust hat, ob als Sänger oder Instrumentalist an der Erfolgsgeschichte des Chores mitzuarbeiten, ist herzlich eingeladen, an den Chorproben montags von 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr im Schützenhaus des SV Neu Wulmstorf, Wesenberg 1, Neu Wulmstorf, teilzunehmen. Interessenten bitten wir, sich telefonisch unter 040 / 700 81 39 oder per E-Mail unter info@de-windjammers.de anzumelden.

Alle Fotos seit Oktober 2005 und interessante Details finden Sie auf der Homepage des Chores im Internet unter www.de-windjammers.de und auf YouTube.

Unser Motto: „Shantys singen bringt Freu(n)de"

Ansprechpartner:
Hans Wöbcke, 1. Vorsitzender
Goethestraße 3a, 21629 Neu Wulmstorf

E-Mail:
HansWoebcke@De-Windjammers.de
Telefon: 040 / 700 81 39


Chorleiter
: Jens Peikert

 
         
  Unsere CDs:
           
 
        nach oben
         
         
         
         
         
         
Alle Gastchöre bei "De Windjammers"
         

   

Idee und (c): Norbert Meyer

  nach oben
         
         

         
         
  Hier das offizielle Plakat  
         

   

by Arno (R)

  nach oben

-Ende-